Blog

Zu Gast bei Radio Moskau
24.01.2018
Zu Gast bei Radio Moskau. Programm „Es gibt keine Fremden“.

Isabella Pipal im Radio Moskva FM
10.07.2017
“Inostrannosti” – Interview mit Polina Ermolaeva im Radio Moskva FM.

Wir wünschen Ihnen fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr 2017!
23.12.2016
Möge 2017 ein erfolgreiches Jahr für Sie und Ihr Unternehmen sein, in dem Sie alle Ihre Pläne umsetzen und Ihre Ziele erreichen.

Artikel über Isabella Pipal in “Thema Voralberg”
05.11.2016
Die Liebe zu Russland, zu den Menschen, zu Kultur und Historie hat Isabella Pipal vor über zehn Jahren entdeckt. In „Thema Vorarlberg“ spricht sie über die schönen, kuriosen, aber bisweilen auch anstrengenden Seiten ihres Lebens in der russischen Hauptstadt.

Wirtschaftsbriefing für Tiroler Delegation in Moskau
29.10.2016
Am 28 Oktober 2016 besuchte 80-köpfige Tiroler Delegation Moskau. Mag. Isabella Pipal sprach über die rechtlichen Grundlagen zu folgenden Themen: Sanktionen, Vergaberecht, Importsubstitution, Lokalisierung

PIPAL ILG leistete rechtliche Unterstützung Fleischermeister Markus Dormayer – Beitrag
16.09.2016
Anfang August holte sich Fleischermeister Markus Dormayer im AußenwirtschaftsCenter Moskau rechtliche und fachliche Unterstützung von Mag. Isabella Pipal und Wirtschaftsdelegierter Dr. Dietmar Fellner.

Nachteilige Vertragsregelung ist ein Hindernis für den Abzug der Mehrwertsteuer
15.09.2016
Nach Maßgaben eines Vertrages kann ein Käufer vor Übertragung der Eigentumsrechte nicht über Waren verfügen. Sie sind auf einem Außenbilanzkonto verbucht. Das Finanzministerium wies auf folgendes hin: In dieser Situation ist die Mehrwertsteuer nicht abzugsfähig, da der Käufer nicht berechtigt ist, die Waren für mehrwertbesteuerte Geschäfte zu nutzen.

Gerichtsverfahren
15.09.2016
Das Verfahren für die Statuierung und Tätigkeit von Schiedsgerichten und ständig funktionierender staatlicher schiedsgerichtlicher Institutionen in Russland sowie für die Schiedsgerichtsbarkeit (Schiedsverfahren) wurde geregelt.

Ab 1. September 2016: Angaben zur Identifikation von Bankkunden können elektronischen Dokuments vorgelegt werden
14.09.2016
Institutionen, die Geld- bzw. anderweitige Vermögensgeschäfte abwickeln, dürfen zwecks Identifikation (Aktualisierung von Kundeninformationen) Angaben verwenden, die Kunden in Form eines elektronischen Dokuments mit elektronsicherer Signatur, vorlegen.

Der Auftraggeber hat die Leistungen zu bezahlen, wenn er sich ohne Begründung weigert, das Protokoll über die erbrachten Leistungen zu unterschreiben
14.09.2016
Der Auftragnehmer sendete dem Auftraggeber Protokolle über die erbrachten Leistungen zu, Letzterer unterzeichnete sie jedoch ohne Begründung nicht. In diesem Fall gelten die Protokolle als akzeptiert und die Leistungen sind zu bezahlen. Ein ähnlicher Standpunkt wurde in der Rechtsprechung bereits vertreten.

Webseite des Föderalen Steuerdienstes: Ein Beschluss über die Kapitalerhöhung einer Gesellschaft bedarf nicht immer einer notariellen Beurkundung
13.09.2016
Der Föderale Steuerdienst teilte mit, in welchem Fall eine GmbH keinen notariell beurkundeten Beschluss über die Kapitalerhöhung vorzulegen hat, um Satzungsänderungen ins Staatsregister eintragen zu lassen.

Das Gericht kann die Rückerstattung eines Geldbetrags für Ware verweigern, sofern der Käufer gegen das Abnahmeverfahren verstoßen hat
12.09.2016
Der Käufer verlangte den Geldbetrag für die gelieferte Ware zu erstatten und begründete dies damit, dass die Ware von mangelhafter Qualität sei. Das Gericht wies diese Forderung zurück.

In einem Liefervertrag kann dem Käufer das Recht auf Einbehaltung der Vertragsstrafe bei Verrechnungen vorbehalten sein
09.09.2016
Die Parteien können vereinbaren, dass der Käufer berechtigt ist, die Vertragsstrafe und Verzugszinsen aus den Endbeträgen, die an den Lieferanten auszuzahlen sind, einzubehalten. In diesem Fall kann eine Konventionalstrafe für den Verzug des Liefertermins einbehalten werden. In der Rechtsprechung wurde eine derartige Einziehung mehrmals für rechtmäßig erachtet.

Verzugszinsen
07.09.2016
Bei Verzug können nicht gleichzeitig Zinsen im Rahmen von Art. 317.1 Zivilgesetzbuch RF und Art. 395 Zivilgesetzbuch RF erhoben werden.

Gericht prüfte den zugelassenen Rekurs nicht – ist das rechtmäßig?
31.08.2016
Gericht bezweifelt, dass die Person, die den Rekurs unterschrieben hat, dazu ermächtigt war und prüft daher den bereits zugelassenen Rekurs an das Kassationsgericht nicht – ist das rechtmäßig?

Immobilienrecht – statt Bescheinigungen nunmehr Auszüge aus dem EGRP!
17.07.2016
Am 15. Juli 2016 sind Änderungen des Föderationsgesetzes Nr. 122-FZ vom 21.07.1997 „Über die staatliche Registrierung der Rechte an Immobilien und der Geschäfte mit diesen“ in Kraft getreten.

Österreichisches Außenministerium präsentiert AuslandsöstereicherInnen – Pipal Isabella
06.07.2016
Die Vorarlbergerin Mag. Isabella Pipal lebt seit 3 Jahren in Moskau und ist dort geschäftsführende Gesellschafterin der PIPAL ILG GmbH.

Repräsentanz, Filiale oder OOO?
17.01.2016